Archivreise Schlesien Juni 2015

In der letzten Juliwoche unternahm ich von Berlin aus eine Reise nach Niederschlesien, um für einen langjährigen Klienten zu recherchieren, dessen Vorfahren aus Kamenz stammten, dem heutigen Kamieniec Ząbkowicki. Da die Kirchenbücher für den relevanten Zeitraum zwischen 1800 und 1874 verloren sind, habe ich eine Reihe anderer Quellen konsultiert, überwiegend Grundbücher. Nach einigen Recherchen in der Zweigstelle des Staatsarchivs Wrocław in Legnica (Liegnitz) fuhr ich nach Ząbkowice Śląskie, der früheren Hauptstadt des Kreises Frankenstein, in dem Kamenz lag. Die Zweigstelle des Staatsarchivs Wrocław in Kamieniec Ząbkowicki ist in einem Gebäude aus dem 17. Jahrhundert untergebracht, das zu der einstmals einflussreichen Zisterzienserabtei gehörte. Ein anderes prominentes Gebäude ist das Schloss, das Karl-Friedrich Schinkel für Prinzessin Marianne von Oranien-Nassau zwischen 1838 und 1873 errichtete. Die Prinzessin war unglücklich mit Prinz Albrecht von Preußen verheiratet, dem jüngsten Sohn von König Wilhelm III. und Louise von Mecklenburg-Strelitz. Marianne verließ ihren Mann und galt als moderne, unkonventionelle Frau. Der Vorfahre meines Klienten könnte am Schlossbau beteiligt gewesen sein, daran arbeite ich noch. Verwandte von ihm zogen nach Breslau/Wrocław, wo ich am Ende der Reise einen weiteren Recherchetag im Staatsarchiv verbrachte.

Marc Jarzebowski

Es gibt keine Galerie ausgewählt oder die Galerie gelöscht wurde