Friedrich Holländer und sein Tingel-Tangel-Theater

Friedrich Holländer zählte zu den bekanntesten und vielseitigsten literarisch-musikalischen Künstlern der Goldenen Zwanziger Jahre und während des Erstarkens der Nationalsozialisten. Kommen Sie mit uns an den historischen Ort seines „Tingel-Tangel-Theaters“, wo 1931 auch Marlene Dietrich bei einem Auftritt mit Holländers Chansons … Weiterlesen →

Erinnerungen von Emil Schmidt 4

Hier ist der vierte Teil unserer Interview-Serie mit dem pensionierten Schuldirektor Emil Schmidt in Bremen. Aus der Autobiographie des Sportpädagogen Fritz Stemme liest er eine Passage über seinen Vater, in der es um die Deportation von Juden von der Schule am … Weiterlesen →

Erinnerungen von Emil Schmidt 3

Hier ist der dritte Teil unserer Taxodium-Zeitzeugen-Serie und zugleich die dritte Episode unseres Gesprächs mit dem pensionierten Schulleiter Emil Schmidt aus Bremen. Sie trägt den Titel „Neugier und Sorge“. … Weiterlesen →

Erinnerungen von Emil Schmidt 2

Hier ist nun wie angekündigt der zweite Teil unseres Film-Projekts Taxodium Zeitzeugen und zugleich der zweite Teil unserer Gesprächsreihe mit dem in Bremen lebenden pensionierten Schulleiter Emil Schmidt. Er trägt den Titel: Jungvolk. … Weiterlesen →

Erinnerungen von Emil Schmidt 1

Heute beginnen wir mit einem neuen Film-Projekt: Taxodium Zeitzeugen. Im Juli 2016 hat der in Bremen lebende pensionierte Schulleiter Emil Schmidt vor unserer Kamera aus seinem Leben als Kind während der Zeit des Nationalsozialismus erzählt. Daraus sind in Kombination mit weiterem … Weiterlesen →

Aufstand auf Texel

Ein Besuch des Friedhofs der Georgier auf Texel. Die niederländische Nordseeinsel, heute ein Urlaubsparadies, spielte im zweiten Weltkrieg eine wichtige Rolle als Befestigung im so genannten Atlantikwall gegen die Alliierten. Zu der Besatzung gehörte seit Januar 1945 das 822. Georgische … Weiterlesen →

Bremen Leibnitzplatz

Niemals vergessen. In der Zeit des Faschismus von 1933-1945 befand sich hier die Sammelstelle für den Transport von 400 jüdischen Frauen, Männern und Kindern aus der Neustadt. Sie wurden in die Konzentrationslager verschleppt und dort ermordet. Gedenktafel am Zentaurenbrunnen in … Weiterlesen →

Oppressive Architecture

Nicht weit von unserem Büro ist der Schwerbelastungskörper – nicht nur verbal ein Monstrum – das letzte Beton-Zeugnis von Adolf Hitlers und Albert Speers Plänen von 1937 für eine Umwandlung Berlins in die größenwahnsinnige Welthauptstadt „Germania“. Hauptachse sollte ein Nord-Süd-Boulevard … Weiterlesen →

Die Deportation vom Gymnasium am Barkhof

Im November 1941 musste sich eine Gruppe jüdischer Bürgerinnen und Bürger auf dem Schulhof des Gymnasiums Am Barkhof in Bremen zur Deportation nach Minsk versammeln. Der Vater meines Vaters war zu jener Zeit Lehrer an dieser Schule. Er forderte seine Schüler … Weiterlesen →

Der erste Ritt

Im Juli 1908 schickte ein Ehepaar Erstling in Berlin diese Karte an ihre Tochter Ottilie in Karlsbad (Karlovy Vary). Offenbar hielt sich das Mädchen dort mit ihrer Großmutter zum Urlaub auf. Das Foto mit dem Titel „Der erste Ritt“ zeigt … Weiterlesen →