Die Geschäftsbücher Moses Mendelssohns

Moses Mendelssohn (1729-1786) hat als deutsch-jüdischer Philosoph der Aufklärung zahlreiche Schriften hinterlassen, war aber auch als Geschäftsmann im Seidenhandel tätig. Teile seiner Geschäftsbücher sind im Mendelssohn-Archiv der Staatsbibliothek Berlin (Unter den Linden) überliefert und wurden in der von Prof. Dr. Eva Engel Holland (+ 2013) verantworteten Mendelssohn-Gesamtausgabe publiziert. Mit freundlicher Unterstützung von Dr. Margit Schad (bei den hebräischen Passagen) und Prof. Dr. Thomas Kuczynski, dem Bearbeiter des Geschäftsjournals von 1779-1781, habe ich eine Kladde von 1784-1786 und ein Ein- und Ausgabenbuch (Fragment) von 1776 für die Edition vorbereitet. Eine besondere Herausforderung bildete dabei im Vergleich mit anderen Textzeugnissen wie Kirchenbucheinträgen, Briefen oder Chroniken der Gebrauchscharakter der Geschäftsbücher, mit zahlreichen Abkürzungen, Zahlenkolumnen und Streichungen. Moses Mendelssohn, Geschäftspapiere. Kommentierte Edition mit Faksimile der Originalquellen auf CD-Rom, hg. v. Eva Engel, Wiesbaden 2009, S. 253-350 (Inhaltsverzeichnis).

Moses Mendelssohn

 

vorheriges Projekt

nächstes Projekt